Wäsche bei Frost draußen trocknen

Es geht – das vorab. Sogar besonders schnell.

Wer keinen Trockner in der Wohnung hat, kann seine Wäsche auch draußen trocknen – auch im Winter bei Minusgraden. Auch wenn Wäsche zwischendurch gefriert, wird sie trotzdem schneller trocken als in der Wohnung, wo die Luft oft mit Wasserdampf schon gesättigt ist. Dazu eignet sich ein tragbarer Wäscheständer am besten. So kann man die Wäsche nach der Trocknung noch zum Aufwärmen in die Wohnung stellen.

Veröffentlicht am 31.12.2014
Schlagworte: wäsche sparen trocknen

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


iPhone 4 Case Carbon

weitere Artikel

Praktiker – eine Episode
Waschmaschine in Gästehaus
Lottoschein vor der Waschmaschine gerettet
Miele S8 saugt alles auf
Sparpotenzial der neuen Waschmaschinen überschätzt