Waschmaschine in Gästehaus

Wir kennen die Einteilung der Hotels in verschiedene Standardkategorien, die mit Hotelsternen ausgedrückt wird. So etwas gibt es auch für Gästehäuser. Nur gelten hier andere Maßstäbe als in Hotels.

Hotels lassen sich nur schwer mit Gästehäusern vergleichen, auch wenn sie im Grunde dem gleichen Ziel dienen: einer zeitlich begrenzten Unterbringung der Gäste. Nur stehen die Gästehäuser meist auf dem Land und fallen recht familiär aus. Bereits aus diesem Grund ziehen sie andere Menschen mit anderen Wünschen an als Hotels.

So wird in Gästehäusern bereits bei Kategorie G*** (drei Sterne) eine Waschmaschine oder ein Waschraum mit Trockenmöglichkeit angeboten. In Hotels ist dies erst in der Kategorie »First Class« – als erst bei vier Sternen der Fall.

Die Gästehäuser ziehen Familien an, die gern in einer ruhigen Umgebung ihren Urlaub verbringen. Hier ist eine Waschmaschine wichtiger als Pool oder besonderer Luxus.

Früher hätten die Touristen ihr »rei in der Tube« eingepackt und die nötige Kleinwäsche von Hand im Waschbecken von erledigt. Heute ist es doch etwas anders. Selbst im Urlaub will kaum einer auf den »Luxus« einer mechanisierten Wäsche verzichten. So ändern sich die Zeiten.

Zum Nachlesen:

Sterne in Hotels
Sterne in Gästehäusern

Veröffentlicht am 31.07.2013
Schlagworte: handwäsche

Kommentare

06.11.2016 | 15:57
Denzel meint:

Auf eine Waschmaschine im Urlaub sollte man ab einer Verweildauer von mehr als 2 Wochen am Stück nicht verzichten. Für eine kurzfristige Urlaubsdauer reicht auf alle Fälle ein Wäschesack für schmutzige Wäsche. VG


Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


iPhone 4 Case Carbon

weitere Artikel

Lottoschein vor der Waschmaschine gerettet
Miele S8 saugt alles auf
Sparpotenzial der neuen Waschmaschinen überschätzt
Waschmittelumsätze in Deutschland
Waschmittel von IKEA in Kürze