Lottoschein vor der Waschmaschine gerettet

Noch in letzter Minute hat die ein Ehepaar aus Neuseeland einen Gewinnschein vor der Waschmaschine retten können. Buchstäblich in allerletzter Minute.

Der Lottoschein war schon in der Waschmaschine – nebst der Hose um ihn herum. Der Ehemann, der normalerweise die Lottoscheine in seiner Geldbörse aufbewahrt, hat just dieses Mal den Schein in die Hosentasche gesteckt. Und diese Hose steckte dann in der Waschmaschine. Als das Ehepaar die Zahlen prüfen wollte, fehlte der Schein am gewohnten Aufbewahrungsort. In allerletzter Minute konnte sich der Ehemann erinnern, dass der Lottoschein in der Hosentasche steckte. Da war die Ehefrau gerade im Begriff die Waschmaschine anzustellen. Gerade noch rechtzeitig konnte das Paar den Waschvorgang stoppen. Zum Glück. Denn es handelte sich um einen Gewinnerschein – und die Gewinnsumme betrug umgerechnet 9,2 Millionen Euro. Uff.

Bei Joe Cocker ist es seinerzeit nicht so glimpflich abgelaufen. Seine Mutter wusch seinen ersten Scheck samt der Jeansjacke. Der Scheck belief sich auf 100.000 Dollar. Und das war in den 70ern, wo das Geld noch einen weit höheren Wert hatte.

Veröffentlicht am 03.06.2013
Schlagworte: mitgewaschen

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


iPhone 4 Case Carbon

weitere Artikel

Miele S8 saugt alles auf
Sparpotenzial der neuen Waschmaschinen überschätzt
Waschmittelumsätze in Deutschland
Waschmittel von IKEA in Kürze
Spee mit Weichspülerduft