Tornado im Trockner überlebt

Ein 11-jähriger Junge aus Lenox in Iowa hat dank einer blitzschnellen Idee den Tornado unbeschadet überlebt. Er kletterte in den Trockner, der gerade soviel Platz bot, dass der Junge, Austin Miller, reinpasste.

Als der Tornado sein Haus erreichte waren seine Eltern gerade nicht da. Sie waren selbst in einem Nachbarhaus durch den Tornado gefangen. Als der Wind das Haus der Millers gerade zerlegte, rief der Junge seine Mutter mit dem Handy an. Diese hatte die rettende Idee, ihr Sohn solle in die Waschküche laufen und sich in einem der Geräte verstecken. Nur der Trockner bot Platz genug.

Der Tornado hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Das Haus der Millers war komplett abgedeckt, Fenster weggedrückt, das obere Geschoss fast weg. Aber Austin Miller blieb unverletzt.

Veröffentlicht am 15.05.2011
Schlagworte: trocknen offtopic

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


weitere Artikel

Alte Waschmaschinen gesucht
Wäscheleine auf dem Balkon verboten
Bosch Logixx 8 zu gewinnen
Tide Loads of Hope wieder unterwegs
Messer schleifen – aber wie?