Wäscheleine auf dem Balkon verboten

In Figueres (span. Figueras) im Norden Kataloniens ist bald Schluss mit Wäscheleinen auf dem Balkon. Die Stadtverwaltung erwägt ein Verbot dieser »Unart« der Wäschetrocknung.

Figueres ist die Heimatstadt von Salvator Dali. Hier ist er geboren, hier steht das Dali-Museum, das zu den am meisten besuchten Museen in Spanien gehört. Touristen soweit das Auge blickt. Das stören die Wäscheleinen nur. Wer dann seine Wäsche dem Wind und der Sonnen zum Trocknen überlässt, muss 750 Euro Strafe entrichten. So ist Multikulti. Die Einheimischen haben sich den Fremden zu beugen. Überall der gleiche Müll. Cui bono?

Vor Monaten hat die Stadtverwaltung von Figueres bereits die Satelliten-Schüsseln an Hausfassaden verboten – mit Erfolg.

Veröffentlicht am 07.05.2011
Schlagworte: trocknen gesetze andere kulturen

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


iPhone 4 Case Carbon

weitere Artikel

Bosch Logixx 8 zu gewinnen
Tide Loads of Hope wieder unterwegs
Messer schleifen – aber wie?
Kartell bei Waschmitteln
Zecken überleben Waschgang