Online-Waschsalon Swiss Washbox geht an den Start

In der Schweiz startet ein neuer Service: die erste Online-Wäscherei. Allerdings vorerst nur um St. Gallen. Das funktioniert genauso wie beim einer Buchbestellung. Nur, dass man die eigene Wäsche erst hinschicken muss, um sie anschließend sauber wieder geschickt zu bekommen.

Im Detail sieht es so aus: Man registriert sich auf der Homepage von swisswashbox.ch als Kunde, dann bekommt man eine Box (Washbox) zugestellt. In diese packt man die schmutzige Wäsche und lässt diese wieder von Swiss Washbox abholen. Wenn die Wäsche fertig und sauber ist, wird wieder der Liefertermin vereinbart. So einfach wie nach Mutti rufen.

Zusätzlich zum Abholdienst bietet Swiss Washbox in St.Gallen und Arbon zwei Depotstellen, an denen man die Washbox direkt abgeben kann und natürlich die Wäsche auch abholen kann.

SwissWashBox Logo

Swiss Washbox wirbt mit dem Slogan »Wir waschen gerne für Sie«. Das klingt schon mal viel versprechend.

Aber schaut euch an wie SwissWashBox für den Service wirbt. Da möchte man der Dame gleichtun und sich die Wäsche vom Leib reißen. Die Dame ist Anita Buri, die Ex-Miss Schweiz.

Die Waschmaschinen in der Schweiz kosten um einiges mehr als in Deutschland oder Österreich. Da lohnt es sich die eigene Wäsche in den Waschsalon zu bringen – oder eben zu schicken – und sich den Kauf einer eigenen Waschmaschine zu sparen.

Zur Homepage von SwissWashbox.

Veröffentlicht am 04.12.2010
Schlagworte: internet werbung video sparen mitgewaschen fortschritt

Kommentare

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


weitere Artikel

Terra Gewinnspiel
Runde um Runde
Klassische Espressokanne von Alfonso Bialetti
Unterwäsche ohne Weichspüler waschen
Weihnachtsgeschenke geheim halten