Komposter für zu Hause

So klein wie eine Waschmaschine ist eine Neuentwicklung bei Haushaltsgeräten: Der Komposter. »Kenn ich«, würde mancher sagen, »Hab ich im Garten stehen«. Klar. So etwas kenne ich auch. Aber der neue Komposter ist für zu Hause gedacht.

Auf der diesjährigen »China High Tech Trade Fair 2010« Shennzhen – einer Messe für Hausgeräte aller Art – wurde eine Maschine vorgestellt, die Küchenabfälle zu Kompost »verarbeitet«. Der Vorgang dauert ca. 20 Tage. Danach hat man pure Blumenerde. Und man spart sich den Kauf der Erde im Gartencenter – und obendrein – die Müllabfuhrgebühren. Und natürlich den Gang zur Biotonne. Feine Sache. Wenn man dann noch tatsächlich eigenes Gemüse mit dem Kompost düngen kann – umso besser.

Ein kleiner Komposter, der die Größe eines üblichen Haushaltsgerätes wie Waschmaschine oder Herd hat, kann die Lücke schließen zwischen dem normalen Komposter in Garten und der Biotonne. Gerade in den Städten werden die Grundstücke, auf denen die Häuser stehen, immer kleiner. Da ist gerade mal Platz für etwas Spielrasen für die Kinder und ein Blumenbeet. Dafür hat man in den meisten Häusern – zumindest im Waschkeller – durchaus Platz für zusätzliches Gerät. Da könnte so ein Komposter für zu Hause stehen.

Wenn die Geräte dazu noch tatsächlich Geruchsdicht wäre, wäre dies eine Sinnvolle Ergänzung in jedem Haus. Ohnehin ist es vom Vorteil den Kompostiervorgang zu überwachen. Dazu ist so ein Kompostergerät sicher besser als der übliche Gartenkomposter.

Solche Entwicklungen muss man im Auge behalten. Durch Chinas Hunger nach Weltmarkt, kann sich in dieser Welt so einiges verändern.

China ist in puncto Energiesparen gar nicht so rückständig wie mancher Europäer denkt. Da die Infrastruktur in vielen chinesischen Städten mit dem Wachstum der Stadt nicht mithält, müssen sich die Menschen selbst helfen. So sind Solarkollektoren zur Warmwasseraufbereitung auf vielen Dächern zu finden – vor allem im Süden. Allein aus dem Grund, weil die Menschen nicht an Warmwasser angeschlossen sind und andere Möglichkeiten wie Duchlauferhitzer teurer sind. Auch wenn die Sonnenkolektoren für den chinesischen Markt einfach gebaut sind, erfüllen sie für die Menschen anscheinend ihren Zweck.

Veröffentlicht am 23.11.2010
Schlagworte: erfindung sparen offtopic diy fortschritt

Kommentare

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


weitere Artikel

Helena Bonham Carter nimmt Mutterunterricht
Ein Dieb im Blaumann erbeutet eine Waschmaschine
Weicheres Wasser in Dillingen
Wäsche lieber nicht aufschieben
Waschmaschine für freche Mädchen