Goretext in den Trockner zum Imprägnieren

Sportkleidung sollte im Allgemeinen den Trockner nicht zu Gesicht bekommen. Zumindest nicht bei bei höheren Temperaturen. Anders ist es aber bei Sportbekleidung mit Goretext-Membran.

Hier empfiehlt der Hersteller ausdrücklich die Wärmebehandlung. Warum ist das so? Die Goretex-Membran ist vom Haus aus mit DWR (Durable Water Repellent), dem dauerhaft wasserabweisendem Polymer imprägniert. Die wasserabweisende Wirkung dieser Imprägnierung wird bei mäßiger Wärme wieder »reaktiviert«. Wer keine Trockner besitzt, kann seiner Goretex-Klamotten auf niedriger Stufe bügeln – dies hat den ähnlichen Effekt.

Ansonsten gilt immer: Lieber einmal mehr aufs Waschetikett schauen als sich hinterher ärgern zu müssen.

Veröffentlicht am 12.12.2010
Schlagworte: wäsche trocknen bügeln

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


iPhone 4 Case Carbon

weitere Artikel

Outdoor Sportkleidung für den Winter einmotten
Kaputte Waschmaschinen recyclen
Waschmittelwerbung der anderen Art
Rabatt auf Ariel Fleckenentferner
5. Dezember – heute im Adventskalender bei Amazon