DWD-M301 WP - Mini-Waschmaschine von Daewoo für die Wandmontage

Die vermutlich erste Waschmaschine dieser Art ist die neue DWD-M301 WP von Daewoo mit dem treffenden Beinamen »Mini«. Die kleine Waschmaschine ist für die Wandmontage vorgesehen.

Die Waschmaschine hat ein Fassungsvermögen von 3 kg und ist für die tägliche Wäsche gedacht wie es zum Beispiel bei Baby-Kleidung oft der Fall ist. Das Gerät verfügt über etliche Waschprogramme wie »Baumwolle«, »Feinwäsche« und Baby- und Kinderwäsche«. Was natürlich unter den Tisch fällt – bei einer Waschmaschine, die an der Wand hängt – das ist der Schleudergang, obwohl die Waschmaschine mit einem Antivibrationskissen und Wanddichtung ausgestattet wird.

Daewoo gibt als Lärmpegel 56,6 dB an, was durchaus leise ist, obschon es manche moderne Waschmaschinen beim Waschen auf unter 50 dB bringen.

Bei eBay habe ich die DWD-M301 WP schon gesehen – für über $700. Das hat mich glatt von den Socken gehauen.

Andere Waschtradition in Korea, Japan und dem Rest der Welt

Eine solche Waschmaschine, die nur sinnvoll ist, wenn tatsächlich jeden Tag einen kleine Menge Wäsche anfällt, kann nur außerhalb Europas entstehen. Denn zum Beispiel 80% der japanischen Frauen waschen ihre Wäsche täglich. Das dürfte bei den Koreanerinnen nicht anders sein. Und nur in einem solchen Umfeld kann die »Mini« sinnvollen Einsatz finden. Denn sie dient als Ersatz für die Handwäsche. Solche Waschtradition ist in Europa nicht vorhanden – und war es früher nur in Ausnahmefällen. Hierzulade wusch man schon immer halt anders und so sehen »unsere« auch aus: Viel Fassungsvermögen, schwere Ausführung.

Veröffentlicht am 11.09.2012
Schlagworte: erfindung andere kulturen handwäsche

Kommentare

Kommentar schreiben

Startseite
Impressum
Blogroll


Feed RSS 2.0
@wamablog


iPhone 4 Case Carbon

weitere Artikel

Gutschein für Henkel-Produkte – September 2012
Waschmittel-Sortiment für zu Hause
Geburtstag von Carl Miele
Jahresvorrat Lenor Vollwaschmittel zu gewinnen
Testfamilien für Persil Sensitive-Gel gesucht